Dresden

Dresden. Das Elbflorenz begeistert!

Stadtführungen

Stadtführung durch Dresden

Sehenswürdigkeiten

Sightseeing in Dresden

Restaurants

Restaurant in Dresden

„Florenz an der Elbe“? Falls Sie sich fragen, weshalb Dresden diesen Beinamen erhalten hat, könnte Ihnen die Architektur der sächsischen Landeshauptstadt Aufschluss darüber geben. Die „Stadt des Barock“, wie Dresden ebenfalls genannt wird, zeichnet sich durch viele prachtvolle Bauwerke aus, die unter florentinischem Einfluss entstanden sind. Die Frauenkirche ist wohl eines der besten Beispiele: Ihre so bezeichnende Steinkuppel erinnert stark an die der Kathedrale von Florenz. Und auch die Sempergalerie am Zwinger wurde nach dem Vorbild der Florentiner Uffizien entworfen und erbaut. Ursprünglich galt der Titel „Elbflorenz“ außerdem den Dresdner Kunstsammlungen, welche schon Anfang des 19. Jahrhunderts durch ihre Qualität und ihren Umfang ein sehr hohes Ansehen hatten und die italienischen Meister als einen Sammlungsschwerpunkt aufwiesen.

Kunst und Architektur werden in Dresden großgeschrieben. Doch die Stadt mit etwa 560.000 Einwohnern hat noch viel mehr zu bieten. Ein Besuch lohnt sich immer wieder – denn viele besondere Sehenswürdigkeiten und ausgezeichnete Tipps für Hotels, Restaurants und besondere Veranstaltungen machen diese schöne Stadt jederzeit absolut sehens- und erlebenswert!

Dresden Stadtführer in der Kunsthofpassage
Frauenkirche, Station der Kirchenführung Dresden

Diese Sehenswürdigkeiten lohnen sich

Die Frauenkirche ist eines der Wahrzeichen Dresdens und sollte auf jeden Fall auf dem Sightseeing-Programm stehen! Die „Kirche Unserer Lieben Frau“ ist eine Sehenswürdigkeit der Extraklasse, denn sie steht für die Prachtentfaltung des Barock in Dresden. Im Jahr 1743 wurde der Bau fertiggestellt, im Februar 1945 im Zuge des Zweiten Weltkrieges fast vollständig zerstört. Viele Jahre wurden die Ruinen der Frauenkirche exemplarisch als Mahnmal gegen den Krieg stehen gelassen, bis die Kirche nach der Wiedervereinigung originalgetreu wiederaufgebaut wurde. Auch das Innere der Frauenkirche ist mit seinen reichen Verzierungen und imposanten Deckengemälden definitiv sehenswert!

Die Frauenkirche steht direkt am Neumarkt, welcher im Zweiten Weltkrieg ebenfalls großen Schaden genommen hatte. Nach der Wiedervereinigung wurde der Neumarkt nach historischem Vorbild rekonstruiert. Heute lässt sich der besondere historische Charme der edlen Giebelhäuser rund um den Platz und der Blick auf die imposante Frauenkirche wieder genießen – eine Sehenswürdigkeit, die Sie sich bei einem Besuch in Dresden nicht entgehen lassen sollten!

Eine Städtereise nach Dresden ist für viele nur dann richtig gut, wenn das beliebteste Fotomotiv der Altstadt mit auf dem Programm steht: Die Semperoper ist eines der Wahrzeichen der Stadt und mit ihrer reich verzierten Fassade eine wirklich beeindruckende Sehenswürdigkeit. Auch das Innere der Oper imponiert: Vor allem der 17×12 Meter große und 400 Kilogramm schwere Schmuckvorhang lässt Besucher staunen – der Besuch der Semperoper ist absolut empfehlenswert und längst ein Muss!

Tipps für besondere Dresden-Erlebnisse

Wer einen Ausflug nach Dresden macht, sollte auch den Zwinger nicht verpassen. Der Name kommt aus dem Mittelhochdeutschen und bezeichnet den Teil zwischen innerer und äußerer Festungsmauer. Der Zwinger sollte ursprünglich und unter der Regentschaft von August dem Starken als Vorbau eines Stadtschlosses dienen. Daher ist der Gebäudekomplex, bestehend aus reich verzierten Toren, Galerien, Pavillons, Garten- und Wasseranlagen, äußerst üppig und prunkvoll gestaltet. Eine Sehenswürdigkeit, die Sie definitiv in Ihr Programm aufnehmen sollten!

Die Semperoper als Highlight bei einem Städtetrip in Dresden
Brunnenanlage im Zwinger

Es lässt sich wunderbar durch die Anlage schlendern und an jeder Ecke gibt es außergewöhnliche Pracht zu entdecken. Auch für Regentage hat der Zwinger die passenden Veranstaltungen, denn es finden sich in dem Bau gleich drei ausgezeichnete Museen!

Ein Geheimtipp für ganz besondere Ausblicke ist die Aussichtsplattform der Frauenkirche. Auf 67 Metern Höhe lässt sich die Altstadt von einer ganz anderen Perspektive betrachten – absolut empfehlenswert! Ein Aufstieg ist das ganze Jahr über möglich. Eine andere Möglichkeit für fabelhafte Ausblicke bietet der Turm der Dreikönigskirche in der Inneren Neustadt. Auf einer Höhe von 87,5 Metern haben Sie einen wunderbaren Blick auf das andere Elbufer.

Für etwas mehr Entspannung bieten sich die zahlreichen Parks und Gärten Dresdens an. Über 60% der Stadt sind begrünt – das macht Dresden zu einer der grünsten Städte Europas! Hier findet sich für jeden die passende Grünfläche zum Schlendern, Liegen oder Spielen – auch für einen Dresden-Trip mit Hund!

Unser Tipp: Besuchen Sie den Großen Garten östlich des Stadtzentrums! Skulpturen, Teiche, Brunnen, Torhäuser, schöne Wege, viele Blumen – Der Große Garten ist wirklich sehenswert und ein idealer Platz zum Seele baumeln lassen. Das Palais, welches dort als barockes Lustschloss Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurde, ist, umsäumt von dem Palais-Teich, ein Geheimtipp für bezaubernde Fotomotive!

Finden Sie die passende Stadtführung!

In Dresden gibt es unheimlich viel zu sehen. Eine Sightseeing-Tour lässt sich wunderbar auf eigene Faust unternehmen – doch mit einer passenden Stadtführung erhalten Sie dazu noch viele spannende Informationen und Geschichten rund um die Sehenswürdigkeiten und Historie dieser wunderschönen Stadt. Neben der klassischen Stadtführung, die die bekanntesten Sehenswürdigkeiten unter die Lupe nimmt, gibt es noch weitere, ganz besondere Sightseeing-Erlebnisse.

Stadtführer bei der Architekturführung in Dresden
Nachtwächterrundgang Dresden

Wie wäre es beispielsweise mit einem abendlichen Nachtwächter-Rundgang, bei dem Sie den Geschichten früherer Zeiten lauschen können? Oder lassen Sie sich von August dem Starken herumführen – er erzählt Ihnen vom Leben am Sächsischen Hofe! Eine geführte Fahrradtour durch Dresden gibt dem Sightseeing ebenfalls Schwung und eine Stadtrundfahrt präsentiert Ihnen ganz gemütlich im Sitzen die schönsten Sehenswürdigkeiten Dresdens.

Mit einer Vielzahl an verschieden Stadtführungen und -rundgängen erleben Sie das Elbflorenz mit all seinen bunten Facetten. Unsere Veranstaltungen geben auf unterhaltsame und informative Art und Weise einen Einblick in die Geschichte dieser Stadt und machen das Sightseeing zu einem ganz außergewöhnlichen Erlebnis. Unsere Tipps zu empfehlenswerten Hotels und ausgezeichneten Restaurants runden Ihren Besuch in Dresden zusätzlich ab.

Platzhalter

Parken

k3 stadterlebnisse GmbH & Co. KG | k3.de

Hotels

Rezeptionisten im Hotel in Dresden

Dresden Stadtführungen

Erleben Sie das Herz Sachsens und sehen Sie das wunderschöne Dresden und seine Sehenswürdigkeiten, wie die Semperoper, die Frauenkirche oder den Zwinger. Lassen Sie sich bei unseren Führungen sowohl von der geschichtlichen Bedeutung, als auch vom kulturellen Flair der Landeshauptstadt Sachsens überraschen.
Unsere Touren
Stadtführungen in Dresden
Nach oben