Passau. Die Drei-Flüsse-Stadt und das Venedig Bayerns!

Stadtführungen

Stadtführung

Sehenswürdigkeiten

bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Passau

Tipps

Tipps für einen perfekten Tag in Passa

Die Stadt, in der die drei Flüsse Donau, Ilz und Inn aus drei verschiedenen Himmelsrichtungen zusammenfließen und, zur Donau vereint, in die vierte Himmelsrichtung weiterfließen, ist aus vielerlei Gründen eine Reise wert. Mit rund 53.000 Einwohnern ist Passau die zweitgrößte Stadt Niederbayerns und dennoch schön überschaubar. Direkt an der Grenze zu Österreich gelegen, ist die Drei-Flüsse-Stadt seit jeher beliebtes Ziel für Städtereisende. Das Stadtbild ist, wegen vieler italienischer Baumeister, die im Laufe der Zeit hier gewirkt haben, geprägt von einer südländisch anmutenden Architektur, sodass Passau häufig auch als das Venedig Bayerns bezeichnet wird. Eine Städtereise nach Passau lohnt sich in jedem Fall, denn es gibt unheimlich viel zu entdecken! Die vielen Sehenswürdigkeiten in der barocken Altstadt sind eine Reise ebenso wert wie der Blick auf den faszinierenden Zusammenfluss der Inn, Donau und Ilz! Dazu bieten zahlreiche ausgezeichnete Restaurants und Hotels Besuchern die Möglichkeit, die Gastfreundschaft der Stadt zu genießen.

Drei-Flüsse-Eck

Außergewöhnliche Stadtführungen in Passau

Wie lässt sich eine Stadt besser erkunden als mit einer guten Stadtführung? Ein ortskundiger Stadtführer zeigt Ihnen die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Passau und hat dabei allerlei Interessantes und Unterhaltsames zu der Stadt und ihrer Geschichte parat. So ist die klassische Stadtführung Passau ideal für Sightseeing-Erlebnisse: Der fachkundige Stadtführer erzählt auf der Tour von den Anfängen der altehrwürdigen Bischofsstadt, zeigt Ihnen den beeindruckenden St. Stephan Dom, der hoch über der Stadt thront und führt Sie zu wunderschönen Plätzen wie beispielsweise dem barocken Residenzplatz mit dem Wittelsbacherbrunnen.

Bei dem Stadtrundgang „Barockes Passau“ erfahren Sie, weshalb der Baustil für die Drei-Flüsse-Stadt so prägend ist. Bei dieser Sightseeing-Tour geht es mit einem sachkundigen Stadtführer zu den vielen eindrucksvollen Bauwerken des Barock, die das Stadtbild prägen: der St. Stephan Dom, der Residenzplatz und das Kloster Mariahilf sind nur einige davon!

Auch eine Domführung in Passau lohnt sich! Die Sightseeing-Tour durch den St. Stephan Dom offenbart die größte Kirchenorgel der Welt – allein das ist schon ein Highlight! Von außen ist die Kirche ebenfalls etwas ganz Besonderes: die gotische Vierungskuppel ist die einzige ihrer Art in Deutschland und eine beeindruckende Erscheinung. Im Dom selbst gibt es noch einiges mehr zu entdecken – mit einer spannenden und unterhaltsamen Domführung wird Ihnen dieser bedeutende Teil von Passau nähergebracht!

Bei einem Abendbummel in Passau lässt sich das Sightseeing noch einmal ganz anders erleben! Lassen Sie sich von dem Gästeführer auf eine Reise in die Vergangenheit mitnehmen und hören Sie bei dieser Stadtführung Geschichten von der Zeit der Pestepedemie und dem Leben im Mittelalter. Der abendliche Schein wirft außerdem ein ganz besonderes Licht auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt, die Sie nicht verpassen sollten!

Passauer Dom
Passauer Dom-Vierungskuppe

Die Sehenswürdigkeiten in Passau sind eine Reise absolut wert!

Es gibt viel, wofür es sich lohnt, die Drei-Flüsse-Stadt zu besuchen. Eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten in Passau ist sicherlich der St. Stephan Dom. Er thront auf der höchsten Erhebung der Stadt und fasziniert durch seine außergewöhnliche Architektur. In dem Bau sind sowohl barocke als auch spätgotische Elemente zu einem harmonischen Ganzen vereint. Das Innere der Kirche wirkt durch die vielen Fresken, den Stuck und die vergoldete Kanzel unheimlich prunkvoll und lässt Besucher staunen! Hier befindet sich außerdem die größte Orgel der Welt – absolut sehenswert! Die Mittagskonzerte auf der Orgel sind ebenfalls ein guter Programmpunkt bei einem Besuch.

Auch absolut lohnenswert für einen Besuch ist die Veste Oberhaus, die einen wunderbaren Panoramablick über die Stadt bietet und als eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Passau jedes Jahr viele Besucher anzieht. Die Festung wurde im Jahr 1219 gegründet und thront auf 105 Metern Höhe über dem Tal. Mit ihren fantastischen Aussichtspunkten ist die Veste Oberhaus bei einem Besuch sehr zu empfehlen!

Wer Passau besucht, sollte sich auch etwas Zeit für die Altstadt nehmen. Hier gibt es einige Sehenswürdigkeiten, die beim Schlendern durch die Gassen entdeckt werden können. Mit seiner südländischen Architektur und dem historischen Stadtkern ist Passaus Altstadt für das Sightseeing wunderbar geeignet!

Tipps für einen besonderen Städtetrip

Neben den bekanntesten Sehenswürdigkeiten haben wir einige ausgewählte Tipps und Empfehlungen gesammelt, die Sie sich in Passau nicht entgehen lassen sollten!

Wenn Sie bereits die Veste Oberhaus besuchen, so lohnt sich auch ein Abstecher in das Oberhausmuseum, welches sich in der Burg befindet. Hier wird die Geschichte der Stadt und der Region anschaulich präsentiert und ein Aufstieg auf den Aussichtsturm, ein ehemaliger Observationsturm aus dem 18. Jahrhundert, macht sich mit einem tollen Blick sowie einer multimedialen Ausstellung als einer unserer besten Tipps verdient.

Veste Oberhaus
Barockes Passau

Bei einem Rundgang durch die Altstadt ist die Höllgasse unser Geheimtipp! Sie ist auch als Kunstmeile Passaus bekannt, da hier zahlreiche Künstlerateliers zu finden sind. Alle in der Höllgasse befindlichen Häuser stammen aus dem Mittelalter und stehen unter Denkmalschutz. Heute ist die Gasse bunt und kreativ gestaltet – ein wahres Highlight bei einem Besuch in Passau!

Eine weitere kreativ gestaltete Sehenswürdigkeit in Passau ist die Glasscherbenvilla, nach dem italienischen Baumeister auch Ostuzzi-Villa genannt. Das im Jahre 1902 vollendete Wohnhaus ist so besonders, weil es verschiedenste Stilelemente vereint und mit außergewöhnlichen Materialien aufwendig dekoriert wurde. Stilelemente der Renaissance, des Barock und des Jugendstils sind an dem Bau erkennbar. Die Fassade wird mit Stuck, Glas, Terrakotta und Porzellan verziert. Ein echter Hingucker und Tipp!

Ein weiterer Tipp bei einem Stadtspaziergang: Wer bereits an dem Dom St. Stephan vorbei schlendert, kann ganz in der Nähe den Passauer Tölpel bewundern. Der Steinkopf, der an der Mauer des Passauer Landratsamtes hängt, stammt vermutlich von einer Figur am Dom, welche bei dem Stadtbrand von 1662 zerstört wurde. Nur der Kopf blieb übrig. Heute ziert den Steinkopf ein amüsantes Gedicht, welches von seinem vermutlichen Absturz handelt.

All das und so viel mehr gibt es zu entdecken in Passau! Die schöne Stadt in Bayern ist ein Highlight bei einer Städtereise. Unsere Tipps zu den besten Sehenswürdigkeiten und Stadtführungen sowie die zahlreichen Hotels und Restaurants in der Drei-Flüsse-Stadt machen einen Besuch erlebnisreich und besonders!

St-Paul Kirche

Passau Stadtführungen

Kommen Sie mit uns auf eine Entdeckungsreise durch die Drei-Flüsse-Stadt Passau und lassen Sie sich begeistern vom südländischen Flair, den wunderschönen barocken Bauten und dem Schauspiel der Donau, Ilm und des Inn, die sich am Drei-Flüsse-Eck vereinen!

Passau-Touren