Hamburg. Die Weltstadt an der Elbe erleben!

Stadtführungen

Stadtführung

Hotels

Hotel

Restaurants

Restaurant

„Oh Hamburg meine Perle – Du wunderschöne Stadt – Du bist mein Zuhaus – Du bist mein Leben“

So besingt Lotto King Karl die Hafenstadt an der Elbe und trifft damit das Lebensgefühl vieler Menschen. Hamburg wird Jahr für Jahr zu einer der lebenswertesten Städte der Welt gewählt und das aus gutem Grund! Die Hansestadt ist reich an kulturellen Angeboten, die vielen besonderen Sehenswürdigkeiten begeistern sowohl Einheimische als auch Touristen und die Menschen in Hamburg fühlen sich in ihrer Stadt sicher, haben eine gute Gesundheitsversorgung und eine Vielzahl an Bildungsmöglichkeiten. Die norddeutsche Metropole ist immer wieder eine Reise wert und lockt mit einer Vielzahl an interessanten Aktivitäten, herausragenden Restaurants, gastfreundlichen Hotels und architektonischen Besonderheiten jedes Jahr zahlreiche Besucher an.

Hamburger Binnenalster mit Blick auf Jungfernstieg, Rathausturm und Nikolaikirche
Blick auf die Blohm und Voss Werft während der Hafenrundfahrt Hamburg

Diese Stadtführungen machen Lust auf mehr

Wer Hamburg einen Besuch abstattet, ist mit einer Stadtführung und einem sachkundigen Gästeführer gut gerüstet für erste Eindrücke und interessante, unterhaltsame Erlebnisse. Ob Betriebsausflug, Geburtstag oder einfach nur so, um die Stadt kennenzulernen und eine gute Zeit zu haben – für fast jeden Anlass und jedes Interesse finden sich passende Stadtführungen.

Mit einer Hafenrundfahrt lässt sich beispielsweise das Sightseeing vom Wasser aus erleben, während der Kapitän seinen Gästen allerlei Wissenswertes und Amüsantes zum Hafen, den Sehenswürdigkeiten und der Hansestadt selbst erzählt.

Für einen Einblick in die Vergnügungsmeile Hamburgs eignet sich hingegen eine St. Pauli Tour rund um die Reeperbahn. Der Hamburger Kiez bietet eine etwas andere Art des Sightseeing, denn hier treffen Vergnügungsmeile sowie Wohn- und Büroarchitektur aufeinander. Ein kompetenter Stadtführer zeigt Besuchern die spannenden Ecken von St. Pauli und kann viel zur Geschichte, Entwicklung und zu den Besonderheiten dieses Viertels erläutern.

Hamburgs Architektur ist geprägt von einer faszinierenden Mischung aus modernen und klassischen Elementen. Mit einer Architekturführung durch die HafenCity gibt ein ortskundiger Stadtführer Einblicke in die Baustile, die in Hamburgs jüngstem Stadtteil vorherrschen. Einzigartig und beeindruckend zeigt sich die Elbphilharmonie, das neue Wahrzeichen der Hansestadt. Und auch die Lagerhauskomplexe der Speicherstadt sind für eine Sightseeing-Tour und Stadtführung absolut empfehlenswerte Bauten, die mithilfe eines Stadtführers und seiner Geschichten greifbarer werden.

Lichterfahrt über die Reeperbahn
Stadtrundgang durch das historische Hamburg

Die bekanntesten und schönsten Sehenswürdigkeiten Hamburgs entdecken

Hamburg, die Perle des Nordens, ist Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt. Viele der Sehenswürdigkeiten, die bei einer Städtereise in die Hansestadt besucht werden, sind einzigartig und wirklich spannend! Das Museumsschiff Rickmer Rickmers ist eine von ihnen. Der 1896 erbaute Frachtensegler ist das schwimmende Wahrzeichen Hamburgs. Ein Besuch lohnt sich immer: Unter Deck und auf etwa 800 Quadratmetern befinden sich regelmäßig wechselnde Sonderausstellungen zu maritimen Themen. Außerdem kann ein Blick in die ehemaligen Offiziers- und Crewkabinen geworfen werden – ein interessanter Einblick in das Seemannsleben der damaligen Zeit! Auch ein Restaurant ist an Bord, sodass die Gaumenfreuden ebenfalls bedient werden.

Die Hauptkirche Sankt Michaelis – oder vielmehr als Michel bekannt – ist Hamburgs bekannteste Kirche und gilt, vor allem für die Schifffahrer, als Wahrzeichen der Hansestadt. Der Michel ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt und die wohl bedeutendste Barockkirche Norddeutschlands. Was heute von der Kirche zu sehen ist, ist ein Wiederaufbau, denn 1906 ist das Bauwerk bei Bauarbeiten komplett abgebrannt. Beim Wiederaufbau erhielt der Michel anstatt der früheren Holzkonstruktion eine feuerfeste Variante aus Stahl und Beton, sodass die Kirche zumindest vor größeren Bränden besser geschützt ist.

Auch die Landungsbrücken sind eine Sehenswürdigkeit, die Hamburg auszeichnen und bei einem Besuch nicht verpasst werden sollten. Die Anlegestelle für Fahrgastschiffe liegt im Stadtteil St. Pauli. Sie bietet einen hervorragenden Blick auf die Norderelbe, die Werftanlagen und die Elbphilharmonie. Die Landungsbrücken sind Ausgangspunkt vieler Hafenrundfahrten. An ihrem westlichen Ende befindet sich der Eingang zum Alten Elbtunnel, welcher ebenfalls ein Highlight darstellt!

1911 eröffnet, unterquert er die Norderelbe auf einer Länge von knapp 427 Metern. Heute ist der Alte Elbtunnel hauptsächlich ein Verkehrsweg für Fahrradfahrer und Fußgänger – nur noch eingeschränkt darf er von Kraftfahrzeugen befahren werden. Seit 2003 steht der Alte Elbtunnel unter Denkmalschutz. Es ist definitiv ein Erlebnis, durch diesen Tunnel zu spazieren und sich bewusst zu machen, dass man sich unterhalb der Elbe befindet!

Tour durch Sankt Pauli
Barkassenrundfahrt durch die Hamburger HafenCity

Tipps für besondere Erlebnisse in Hamburg

Neben den zahlreichen besonderen Sehenswürdigkeiten hat Hamburg auch vielfältige Veranstaltungen und Erlebnisse zu bieten. Wir verraten unsere Geheimtipps für einen abwechslungsreichen Aufenthalt in der Metropole im Norden.

Das Miniatur Wunderland gehört zu einer der bekanntesten Attraktionen Hamburgs und ist die größte Modelleisenbahnanlage der Welt. Die unterschiedlichen Abschnitte in Miniaturformat lassen die Besucher in verschiedenste Länder und Regionen reisen. Ob mit Kindern oder ohne – ein Ausflug in das Miniatur Wunderland ist spannend und macht unheimlich viel Spaß!

Längst kein Geheimtipp mehr, aber immer wieder ein besonderes Erlebnis: der Fischmarkt und die Fischauktionshalle in Hamburg Altona! Jeden Sonntag in der Früh öffnet der Fischmarkt, im Sommer bereits um 5 Uhr morgens, und zählt an diesem Tag etwa 70.000 Besucher!

Auch Obst, Blumen, Souvenirs und Kleidung werden hier angeboten. An den Kuttern am Anlegesteg können Sie fangfrischen Fisch kaufen und in der Fischauktionshalle wird häufig auch Live-Musik gespielt. Hier lässt sich zwischen Einheimischen, Touristen und müden Kiezgängern bei einem ersten Kaffee und frischen Fischbrötchen am Morgen herrlich in den Tag starten!

Für eine kleine Verschnaufpause vom trubeligen Großstadtgetümmel ist unser Geheimtipp der Park Planten un Blomen. Er ist auf einem Teilgebiet der ehemaligen Hamburger Wallanlagen entstanden. Der Name ist Plattdeutsch und bedeutet – es lässt sich leicht erraten – Pflanzen und Blumen. Der 47 Hektar große Park hat nicht nur für Spaziergänger und Naturliebhaber viel zu bieten: Kulturinteressierte finden hier ganzjährig viele Veranstaltungen, für Kinder gibt es zwei große Spielplätze und für die Sportlichen bietet der Park u. a. eine Rollschuhbahn, die sich im Winter in eine Eisbahn verwandelt. Mit seinem See, dem Japanischen Garten, einem Tropenhaus und vielen verschiedenen Spazierwegen ist Planten un Blomen ein idyllisches Ausflugsziel und ein großer Tipp während eines Hamburg-Besuchs!

Planten un Blomen in Hamburg

Hamburg Stadtführungen

Die pulsierende Hansestadt Hamburg erwartet Sie mit Highlights, die genauso abwechslungsreich sind wie die Stadt selbst. Sehen Sie die moderne Hafencity, staunen Sie über den Hafen, das Herz der Stadt, oder lassen Sie sich von der offenen und liebenswerten Art der Hamburger bei unseren Führungen verzaubern.

Touren
Stadtführungen in Hamburg

Lübeck: nur 45 Minuten entfernt

Luftveränderung gefällig? Dann nutzen Sie die kurzen Wege in die Hansestadt Lübeck! Entlang der alten Handelswege von Hamburg aus in Richtung Nordosten erreichen Sie innerhalb von 45 Minuten die ‚Stadt der sieben Türme‘, wie Lübeck wegen seiner markanten Silhouette genannt wird.